Location für Kindergeburtstag in Berlin?

 

Es ist der 1. Juli an einem heißen Sommertag in Berlin. Meine 11-jährige Tochter freut sich seit Wochen auf diesen Tag. Es sollte ein einmaliges Erlebnis werden.

Die verzweifelte Frage, die ich mir seit Tagen stellte war: Was kann man am Kindergeburtstag unternehmen in Berlin mit 11-jährigen Mädels?

Ich mache mich an diesem Tag mit sieben vorpubertären Mädels im Schlepptau auf den Weg ins Berliner Gruselkabinett. Das erste Highlight erfreut uns, denn bei dieser Gluthitze erscheint mir das Innere des  Gebäudes angenehm kühl.

Wir stehen in einem mächtigen Bunker, allein diese Tatsache daran lässt mich ein wenig erschaudern. Es ist stockfinster und keiner von uns hat mehr einen Zweifel daran, dass das was wir in den nächsten zwei Stunden erleben werden in ewiger Erinnerung bleiben wird.

Ein schaurig verkleideter Typ lässt mich wissen, dass ein Schatz für unseren Kindergeburtstag versteckt sei, die Party kann starten!!

Aber halt!

Wo genau startet die Party eigentlich? Gibt es einen Raum? Einen Geburtstagstisch? Wohin mit den ganzen Rucksäcken?

Wir entdecken verschiedene Etagen und stellen fest, dass es sich hier um ein Museum handelt, was eigentlich den Nationalsozialismus thematisiert. Die Stimmung rutscht augenblicklich in den Keller – handelt es sich doch um einen Kindergeburtstag!!

Wir gehen ein paar Meter weiter, in einen nun wieder völlig finsteren Teil des Gebäudes. Unter den Mädels bricht plötzlich Panik aus, ich höre laute Schreie und ein grelles Kreischen meiner Tochter.

Wir haben Angst und du, du lachst uns jetzt sicher ein wenig aus, oder?

Ich bemühe mich jedenfalls augenblicklich um Contenance, denn mein Geburtstagskind jammert mich jetzt an, dass das ein super doofer Kindergeburtstag ist.

“Keiner hat Spaß in dieser Geburtstagslocation. Und Mama, du hast du so viel Geld bezahlt”!?

Mir fällt der versteckte Schatz wieder ein, auf den uns der Typ am Anfang hinwies. Meine Rettung! Mir gelingt es sogar, jetzt die volle Aufmerksamkeit auf die Schatzsuche zu lenken. Schade nur, dass wir ihn in nur fünf Minuten bereits fanden – im obersten Geschoß auf einer Treppenstufe.

Statt großer Kinderaugen, leider noch mehr Enttäuschung. Meinem Geburtstagskind kullern die Tränen übers Gesicht, denn wir halten billigstes Plastikspielzeug in den Händen. Das ist weder dem Alter angemessen noch sonst zu gebrauchen.

Mein Resultat: Viel Geld ausgegeben für eine Geburtstagsparty in Berlin, die keine Party war und ein grenzenlos enttäuschtes Geburtstagskind. Warst du schon mal im Gruselkabinett? Dann weißt du wovon ich spreche, oder?

 

Wie Geburtstag feiern?

 

Vielleicht bist mit einem Kindergeburtstag schon mal in einer der Berliner Kletterhallen gewesen? Das Programm ist toll, das Problem ist nur, dass du da mit vielen anderen Geburtstagsgruppen in einer lauten Halle sitzt und es eher einer Massenveranstaltung gleicht, als dem größten Tag des Jahres, oder?

Von früher kennst du bestimmt noch den klassischen Mc-Donalds Kindergeburtstag. Den gibt es heute immer noch. Zum Glück hat Mc-Donalds sein Foodkonzept vor einiger Zeit mehr in Richtung frisch und gesund verschoben.

Aber findest du nicht auch, dass ein Kindergeburtstag ruhig etwas emotionaler und persönlicher sein darf? Im Naturkundemuseum, zum Beispiel ist das so. Doch dort bekommst du erst gar keinen freien Platz mehr, außer du hälst zwei Jahren Wartezeit aus und dein kleiner Einstein mag dann noch Dinos.

Kennst du solche misslungenen Kindergeburtstage und langen Wartezeiten für die tollen Locations? Das willst du doch gar nicht kennen, oder? Weil das nervt.

 

Was kann man am Geburtstag machen?

 

Mein Sohn war mit 6 Jahren mal auf eine Forscherparty im Museum eingeladen. Er hatte richtig viel Spaß und hat lange mit strahlenden Augen davon berichtet.

Ich habe mir viele Gedanken darüber gemacht, was die eine Sorte Kindergeburtstag von der anderen Sorte unterscheidet. Das Problem an den misslungenen Veranstaltungen ist meiner Meinung nach, dass du als Mutter einfach zu viel um die Ohren hast und meist am Ende nur noch wenig Zeit ist bis zum Kindergeburtstag bleibt.

Dazu kommt, dass deine Kids gut und gerne mal 7-12 Gäste einladen. Da scheidet eine Party im heimischen Kinderzimmer von vornherein aus, oder?

Und trotzdem willst du die beste Mama der Welt sein, du willst, dass dich dein Kind für seine Party liebt. Und du willst mit den Parties der anderen Mamis mithalten können, richtig?

Außerdem kommt noch erschwerend hinzu, dass du durch den schnellen Alltag in unserer rasanten Welt einfach nicht dazu kommst, den anstehenden Kindergeburtstag ordentlich zu planen.

Immer schnell, schnell. Immer alles aus der Hüfte und nebenbei. Du kennst das zu gut, oder? Wenn dir gelingen würde, nur diese 2 Fehler nicht zu machen, die sich aus meiner Sicht sehr einfach verhindern ließen, könntest du Lieblings-Geburtstags-Mama des Jahres werden.

Ehrlich!!

Stell dir vor, wie gut es dir täte.

 

Was wäre, wenn….Kindergeburtstag ganz anders ginge?

 

Du sitzt in einem gemütlichen Café und genießt deine Qualitytime. Mindestens für zwei volle Stunden!! Endlich mal Zeit die Zeitung bis zum Ende durchzublättern. Keine klebrigen Kinderhände, keine Störung.

Du verzichtest ganz bewusst in diesem Jahr auf den Großeinkauf, die Vorbereitungen, das Putzen und Mitgebselkaufen.

Deine Wohnung und das Kinderzimmer bleiben aufgeräumt und sauber. Ein strahlendes Geburtstagskind springt dir in den Arm und ruft:

“Das war der tollste Geburtstag, den ich je hatte, danke Mama”.

Klingt das für dich zu schön um wahr zu sein?

Ja?

Ich denke das ist möglich. Wenn es dir gelingt diese 2 Fehler nicht zu machen.

#FEHLER No. 1: Bitte plane nie wieder einen Kindergeburtstag auswärts, wenn du nicht weißt, wie das ganze genau ablaufen wird. Checke genau, ob der Kindergeburtstag einer Massenveranstaltung gleicht – was genau die Benefits für euch sein würden. Denn, wenn du das alles nicht weißt, dann erlebst du solche Pleiten, wie ich.

Ich habe daraus gelernt.

Meine Lösung: Ich folge generell in meinem Leben dem Pareto-Prinzip.

Das ist die Art Entscheidungen zu treffen, die du dir selbst gegenüber in Achtsamkeit triffst. Vielleicht ist es dir auch bekannt als 80/20 Regel. Mit 20% deines Energieeinsatzes sorgst du für 80% Ergebnis.

Großartig, nicht wahr?

Ich wende Pareto in nahezu allen Lebenslagen an. Ich bin sicher, es wird dir auch gut tun!!

#FEHLER No. 2: Und der zweite Fehler, den du wirklich niemals begehen soltest, ist: Buche niemals eine Veranstaltung ohne 100% iges Einverständnis deines Geburtstagskindes.

Ich habe schon erlebt, dass Eltern für ihre Kids Veranstaltungen gebucht haben, weil sie selbst das Angebot so toll fanden. Häufig mit dem Argument.

“Ich hätte als Kind auch gern eine solche Geburtstagsparty gehabt”.

Mach das nicht.

Das bringt nur Frust.

Glaub mir, das geht total in die Hose.

Stell dir vor, jemand würde dir an deinem Geburtstag eine Party schenken, auf die du überhaupt keinen Bock hast. Das ist doch schrecklich, oder?

Ich habe mir häufig darüber den Kopf zerbrochen, wie ich ein Angebot schaffen könnte, das meinen Achtsamkeits-Ansprüchen gerecht werden könnte UND meinem Kind einen grandiosen Kindergeburtstag kredenzt.

Ich habe vier Kinder, ich bin im ersten Leben Krankenschwester, im Zweiten Geowissenschaftlerin und jetzt Unternehmerin.

Ich liebe die Welt der Experimente und der haptischen Erfahrungen. Der Kindergeburtstag im Naturkundemuseum hat meinen damals 6-jährigen schwer beeindruckt.

Ich habe das mal genauer unter die Lupe genommen. Und im Grunde kristallisieren sich zwei Dinge heraus.

 

Die zwei Seiten eines Kindergeburtstages.

 

Es ist wie mit einer Geldmünze. Es gibt zwei Seiten, beide völlig unterschiedlich.

Die eine heißt Wertschätzung, die andere ist das Gegenteil, die Massenabfertigung. Ich würde mich immer für die Wertschätzung entscheiden.

Kennst du das Museum? Es ist ein Ort wo viele Menschen hingehen. Mann ist also nicht alleine. Und dennoch ist es keine Massenabfertigung. Ich erlebe ein Museum als Mehrwert.

Ich denke der Grund liegt tief in unserem menschlichen Wesen verborgen. Ich bin neugierig. Ich will wissen, wie die Welt funktioniert. Ich will spektakuläre Sachverhalte verstehen.

Wenn ein kleiner Junge in einem Buch von Dinosauriern liest und dann vor einem solchen echten, versteinerten Kollos steht, dann ist das Magie.

Das ist erlebtes Wissen. Und wenn er dann in einen Kittel steigen darf und sich eine Schutzbrille aufzieht, um selbst als Paläontologe kindgerecht Fossilien zu bergen, dann ist es das größte für ihn. Das ist der Moment, in dem er dir in den Arm springt und ruft:

“Das ist der tollste Geburtstag der Welt. Wenn ich groß bin werde ich Wissenschaftler, Mama”.

Wird er natürlich nicht – sondern YouTuber, wie alle Jugendlichen heute. Aber darum geht es auch nicht.

 

Kindergeburtstag als Live-Rollenspiel?

 

Es geht darum ihn in seiner aktuellen Lebensphase abzuholen und ihn real in die Rolle schlüpfen zu lassen, die ihn gerade interessiert.

Meine 14-jährige Tochter liebt es sich DIY Video-Tutorials anzuschauen. Dort sieht sie, wie Mädels in ihrem Alter Lipgloss und Badekugeln selbst herstellen. Da gibt es so unendlich viele Möglichkeiten heutzutage. Sie ist begeistert, davon.

Aber mal ehrlich, würdest du ihr jemals das ganze Zeug, was sie für diese Beauty-Experimente braucht bestellen? Um das einmal zu Hause nach zu machen?

Nein, würdest du nicht!!

Ich kenne aber jemanden, der das tun würde. Mein Science-Team. Meine Young Professional Scientists sind schwer begeistert, wenn es darum geht neue Science Party Konzepte auszuarbeiten.

Sie stellen sich während sie die Konzepte schreiben, die strahlenden Kinderaugen vor – alles andere kommt nicht in die Umsetzung. Sie stopfen all ihre Liebe zur Wissenschaft dort rein.

Es gibt Kinder, die tüfteln einfach gerne. Sie machen Dreck dabei, stellen viele Fragen und nerven auch mal ganz schön. Aber das ist gut so. Wir bieten ihnen den Raum dafür. Sie bekommen bei einer Science Party ihren persönlichen Wissenschaftler an die Seite gestellt.

Seinem Wissenschaftler kann dein kleiner Einstein an seinem großen Ehrentag Löcher in den Bauch fragen. Ich habe ein ganzes Kinderlabor, ein Science Lab dafür konzipiert. Es kann alles angefasst werden.

Wir haben eine tolle Geburtstagstafel für bis zu 25 Kinder und einen romantischen Geburtstagssessel für den Ehrengast.

Es gibt Tischdecken, Porzellanteller, Gläser, Kuchenplatten und das Beste – für dich gibt es einen Capuccino, wenn du magst.

Du kannst auch gerne die ganze Zeit in einem der wunderbaren Kreuzberger Cafés sitzen und bei uns steppt währenddessen der Bär.

Wie du magst.

Und da du bis hierher gelesen hast, gehe ich davon aus, dass du dir eine Science Party für deinen Spross sehr gut vorstellen kannst, richtig? Deshalb mache ich dir nun ein unwiderstehliches Angebot.

Mein Science Team und ich können dir helfen den Geburtstag deines Kindes einzigartig zu gestalten, wenn du Mutter oder Vater eines 6 bis 14-jährigen Mädchen oder Jungen bist und dir Wertschätzung und Achtsamkeit ebenso am Herzen liegen, wie uns.

Du musst dich einfach nur entscheiden. Klick JETZT auf den Button und schaue dir unsere Science Partys ganz unverbindlich an.

Klick hier zu den ACHTSAMEN Science Parties!

%d Bloggern gefällt das: